Yoga Entspannung in großer Hitze

Yoga ist eine philosophische Leere, die Körper und Geist größtmögliche Entspannung bereiten soll. Hierfür werden spezielle Yoga Übungen herangezogen, die den großen Vorteil besitzen, überall zum Einsatz kommen zu können. Dabei ist Yoga vor allem deshalb so beliebt, weil es zwar nicht wenig anstrengend ist, allerdings eine körperliche Anstrengung inszeniert, die ein gutes Gefühl hinterlässt. Außerdem besticht Yoga dadurch, auch für komplette Neulinge eine gute Wahl zu sein.

Wer nun jedoch die positiven Effekte des Yoga mit denen der Hitzeeinwirkung in der Sauna, die ja zweifelsfrei ebenfalls einen entspannenden Effekt mitbringt, verknüpfen möchte, der findet ein geeignetes Angebot im so genannten Hot Yoga, welches auch als Birkam Yoga bezeichnet wird.

Kernelemente des Birkam Yoga

Wie auch beim klassischen Yoga stehen auch beim Birkam oder Hot Yoga die traditionellen Yoga Lehren im Fokus. Allerdings unterscheidet sich das Hot Yoga von der klassischen Vorgehensweise durch ein zentrales Element: Die Hitze.

Während in den üblichen Yogastunden auf ein angenehmes Raumklima geachtet wird, fokussiert das Hot Yoga eine Raumtemperatur von bis zu 40 Grad Celsius mit trockener Hitze. In diesem Wüstenklima wird nun eine Abfolge von 28 Yoga Übungen durchgeführt, die sich aus Anspannung und Entspannung zusammensetzen, wobei die Haltungsübungen eindeutig die Atemübungen übersteigen.

Gesundheitsaspekt des Hot Yoga

Zweifelsohne ist das Durchführen von Yoga Übungen unter großer Hitzeeinwirkung eine körperliche Anstrengung in unvergleichbarem Ausmaß. Gerade deshalb ist beim Hot Yoga auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten.

Bereits im Vorfeld der Kurseinheit ist eine entsprechende Trinkmenge obligatorisch und auch während des Hot Yoga muss eine große Wasserflasche dafür sorgen, die rund zwei Liter Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen.

Bei Menschen, die unter hohem oder niedrigen Blutdruck leiden, sei beim Hot Yoga eine gewisse Vorsicht geboten, ebenso wie bei akuten Entzündungen. Darüber hinaus sorgt die Bewegung unter den angegebenen Hot Yoga Temperaturen allerdings dafür, dass das Verletzungsrisiko aufgrund der verbesserten Beweglichkeit deutlich sinkt.