Dienstag, 10 Dezember 2019
A+ R A-

Kürbis: gesundes Schwergewicht

Kuerbisse

Im Laden steht man vor einer großen Auswahl von Kürbissen, weltweit sind über 800 Sorten bekannt, die auf den ersten Blick alle recht gleich aussehen.

Zu den beliebtesten Sorten der deutschen zählen der Hokkaido, Butternuss, Roter Zentner, Spaghetti Kürbis, und der Muskatkürbis.

Welchen davon lohnt es sich also zu kaufen? Generell gilt, die kleinere Kürbisse zu wählen, weil das Fruchtfleisch fester und aromatischer ist.

Größere sind meistens faseriger. Die Stiele der reifen Exemplare sind verholzt oder verkorkt.

Den Kürbis einmal abzuklopfen kann ebenfalls hilfreich sein, denn wenn er verzehrfertig ist, klingt er hohl. Der Stiel muss vorhanden sein, denn ansonsten kann er von Fäulnisbakterien versucht sein. Außerdem sollte er keine Druckstellen haben, denn dann hält sich der Kürbis länger.

Kürbis richtig lagern !

Der Kürbis gehört zu den am besten zu lagernden Lebensmitteln – bis zu mehreren Monaten ist das möglich, sodass bei Angeboten richtig zugeschlagen werden kann. Dafür braucht er allerdings eine Temperatur von 10 bis 14 Grad, ohne das er seine Inhaltsstoffe verliert. Dem Frost ausgesetzt werden darf der Kürbis allerdings nicht, denn dann beginnt er zu faulen. Ist er angeschnitten, so kann er sich im Kühlschrank rund zwei Tage halten. Zu verwenden ist Frischhaltefolie, während der der unangeschnittene am besten in einem Netz aufbewahrt wird.

Kürbis richtig zubereiten !

Wenn es so weit ist, dass der Kürbis zu einem leckeren Mahl zubereitet werden soll, sollte er zuerst in zwei Hälften geteilt werden. Die Samen sind für uns nicht essbar, deswegen sollten sie am besten mit einem Löffel herausgetrennt werden. Manche Kürbissorten können mit einem Sparschäler geschält werden, sodass einem wenig Kürbis verloren geht. Manche Schalen kann man auch mitessen. Zu diesen Sorten zählt unter anderem der Hokkaido-Kürbis. Es gibt auch Sorten, die sich nicht einfach in Stücke schneiden lassen. Diese können vorher für 30-40 Minuten bei etwa 150 º Celsius im Ofen gebacken werden, denn nach dem Abkühlen ist die Schale weich. Sorten wie der Muskat- oder Hubbardkürbis können sogar aus einem Meter fallen gelassen werden, damit die Schale einen ersten Riss bekommt. Bevor der Kürbis aber verkocht wird, sollte das Fleisch roh probiert werden. Bei einem bitteren Geschmack ist er schlecht und muss entsorgt werden.

Kürbis hat nur 25 Kalorien pro 100 Gramm, enthält aber jede Menge Vitamine C, und E, ebenso verschiedene B-Vitamine und die Vorstufen des Vitamins A, die Karotinoide. Bei den Mineralien und Spurenelementen bietet der Kürbis Kalium, Phosphor, Kalzium, Magnesium, Eisen, Zink und Selen.

 

Kürbis:Infos zu Vitamine & Mineralstoffe, Lagerung & Verarbeitung, Besonderheiten, und Rezepte
Trend-Gemüse Kürbis
Nicht nur im Oktober, wenn er in Gärten, vor Häusern oder in Wohnungen herbstlich dekoriert wird, ist der Kürbis gern gesehen. Er hat auch als eine der ältesten Kulturpflanzen in den vergangen Jahren als Trend-Gemüse einen Namen gemacht, die Küchen und Gärten erobert und macht seinem Ruf als gesundes und schmackhaftes Gemüse alle Ehre. Zwar entdeckte der Han...
Kürbisse
Besonders im Herbst gibt es eine Beerenfrucht, welche in dieser Zeit besonders gerne verzehrt wird: Der Kürbis. Frisch geerntet bringen die Knollen viel Aroma und Farbe auf den Teller. Für Kürbis-Neulinge gibt es hier ein paar Einkaufstipps, spannenden Infos zur richtigen Lagerung und Zubereitung von Kürbis. Mit leckeren Rezeptvorschlägen entdecken Sie die Geschmacksvielfa...
Gesunde Ernährung: News & Infos Gemüse
mangold ein gemuese mit vielen einsatzmoeglichkeiten
Sommerzeit ist Gemüsezeit und das bedeutet, dass dieses saisonale Nahrungsmittel frisch geerntet auf dem Teller für leckere und gesunde Abwechslung sorgt. Dabei erlebt vor allem eine Gemüseart in den letzten Jahren ein Revival: Mangold. Grundsätzlich ist Mangold ein Gemüse, welches artverwandt mit Futterrüben, Rote Beete, Zuckerrüben und Spinat ist und sowohl ges...
Gesundes Wintergemüse: Warum Grünkohl so gesund ist
Jedes Jahr im Herbst erlebt ein ganz bestimmtes Gemüse ein Revival: Der Grünkohl. Hinter dem grünen Gemüsekohl mit den gekräuselten Blättern steckt allerdings viel mehr, als man auf den ersten Bissen erwarten würde. Er beinhaltet eine einzigartige Nährstoffzusammensetzung, die der Gesundheit so richtig gut tut – und das wissen wir nicht erst seit heute...
Tomaten gesund und voller Vitamine
Viel Wasser, noch mehr wichtige Inhaltsstoffe und eine rundum leckere, rote Frucht. Gibt es noch mehr über Tomaten zu berichten? Und ob. Da wäre zum Beispiel die Frage zu klären, ob Tomaten nun zu Obst oder Gemüse zählen.So richtig zu keinem und weil sich auch Biologen und Botaniker aufgrund existenter Merkmale des einen sowie anderen nicht einigen können, tummeln sic...
Artischocken: Eine gesunde Delikatesse
Die Artischocke (Cynara scolymus) ist eine distelartige Pflanze aus der Familie der Korbblütler und stammt aus dem östlichen Mittelmeerraum. Frische Artischocken sind bei den wenigsten bekannt, die meisten kennen sie eingelegt aus dem Glas. Dabei sind die frisch zubereiteten Blütenknospen der Artischocke besonders aromatisch und haben einen feinherben Geschmack.
Werbung

Werbung

 

Werbung

 

 

Diese Website benutzt Cookies ! Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. WEITERE INFORMATION.